Kraftsportverein Pausa e. V.

Tobias Knittel und Anika Seidel sind Landesmeister

Ein optimales Ergebnis erzielten die Nachwuchsringer des KSV Pausa bei den Sachsenmeisterschaften in Werdau, wo die Kadetten (A-Jugend), sowie der weibliche Bereich die Titel auskämpften. Mit Tobias Knittel und Anika Seidel starteten zwei KSV-Athleten, die beide Landesmeister wurden. Tobias Knittel (42 ) war in seinem Limit konkurrenzlos, absolvierte jedoch einen Freundschaftskampf gegen den Plauener Julian Jahn, der eine Kategorie höher Landesmeister geworden war.

 

 

Nach einer klaren 6:0-Führung unterlag der kleine Pausaer durch eine Unachtsamkeit. Dreimal wurde Anika Seidel (49 Kilo) beim nordischen Turnier (Jeder gegen Jeden) auf die Matte gerufen. Dreimal verließ die junge KSV-Ringerin dieselbe als Siegerin. Zunächst bezwang die Tochter von Nachwuchstrainer Karsten Seidel Lea Klemm (RTV Zöblitz). Und auch Jenny Blachhut (RVE Lugau) stand beim 16:4-Überlegenheitssieg der 15-jährigen Erdachsenstädterin auf verlorenem Posten. Im dritten Duell siegte Anika Seidel 10:0 über Anna-Sophia Clausnitzer (RTV Zöblitz). Mit diesen beiden Titeln kämpfte sich der KSV Pausa in der Vereinswertung unter 17 teilnehmenden Mannschaften auf einen guten zehnten Platz.

 

 

Partner




Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck