Kraftsportverein Pausa e. V.

Kevin Lucht schrammt bei Junioren-EM knapp an Bronze vorbei

Rom – Am letzten Kampftag der Junioren-Europameisterschaften in Rom (ITA) stand mit Kevin Lucht (74 kg/KSV Pausa) noch einmal ein vogtländischer Freistilringer im Medaillenkampf. Der Schützling von Nachwuchs-Bundestrainer Marcel Ewald hatten am Vortag das Halbfinale erreicht, dass von Lucht jedoch verloren wurde. Damit rückte der DRB-Starter ins kleine Finale um Bronze ein.


Kevin Lucht stand dort am Sonntagabend dem Moldawier Piotr Caraseni gegenüber, gegen den er zunächst in Rückstand geriet. Lucht arbeitete sich jedoch wieder heran, doch zum Ende der Begegnung baute der Moldawier seinen Vorsprung aus. Lucht konnte mit starkem Endspurt jedoch nur noch auf 6:10 verkürzen.

 

Bereits am Vortag startete Kevin Lucht mit einem Sieg über Remigiusz Waskowski (POL) ins Rennen, im Viertelfinale schaltete der Pausaer, der in Leipzig trainiert Erik Reinbok (EST) nach spannendem Duell mit 5:5 Wertungspunkten aus. Im Halbfinale unterlag Lucht dem Russen Akhmed Shokumov deutlich mit 1:12 und qualifizierte sich damit für das kleine Finale gegen Piotr Caraseni (MDA).

 

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass Kevin bei seinem EM-Debüt seinen Leistungssprung nachgewiesen hat und eine tolle Leistung ablieferte. Mit dem 5. Platz empfehlt er sich beim Bundestrainer auf jeden Fall für weitere internationale Einsätze. Die Ringkampfanhänger in Pausa dürfen jetzt schon auf seine Einsätze in der Bundesliga gespannt sein, wenn er in der Klasse bis 75 kg Freistil auf die Matte geht.


Partner




Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck