Kraftsportverein Pausa e. V.

KSV-Gala in Pausa – Das Jahr 2019 im Rückspiegel; das Jahr 2020 im Fokus

Pausa – Der Vorsitzende Ulrich Leithold warf zum Beginn der KSV-Gala, genau genommen zum Start ins ‚Jubiläumsjahr', einen Blick zurück auf das nun vergangene Jahr, seit der letzten KSV-Gala, schaute aber auch auf 2020 voraus.

 

Vor einem Jahr begann die Analyse des Vorsitzenden Ulrich Leithold nach dem Mannschaftsrückzug aus der DRB-Bundesliga mit den Worten, "es war ein Sch...-Jahr", wie beginnt die Rückschau auf 2019?

 

Ulrich Leithold: (lacht); "… klar, es war damals keine schöne Situation nach der abgeschlossenen Vorrunde mit dem vorletzten Platz in der DRB-Bundesliga. Der Weg in die Regionalliga war gesund. Junge Ringer aus den Talentschmieden unseres KSV und vom Partnerverein ASV Plauen wurden gut in die neue Mannschaft integriert. Das neue Trainerteam mit Werner Schellenberg und Anatolij Judin hat einen guten Job gemacht, die Silbermedaille am Ende ein schöner, aber auch unerwarteter Erfolg. Auch bei den Einzelmeisterschaften sind unseren Nachwuchsathleten wieder viele schöne Erfolge gelungen, die ich heute und hier aufzeigen durfte".

 

Der KSV Pausa tanzt auf vielen Hochzeiten, neben sportlichen Wettkämpfen werden auch Sportfeste und kulturelle Höhepunkte organisiert, aber auch die Freundschaft zur Partnerstadt Brezova immer wieder angekurbelt.

 

Ulrich Leithold: "Federführend hierfür sind vor allem die Alten Pausaer Athleten, die das Vereinsleben immer wieder mit neuen Ideen bereichern und beleben. Auch für unser 111. Jubiläumsjahr haben die Männer und Frauen um Karl-Heinz Scheffler, Horst Steinert und Ehrenmitglied Klaus Wappler gute Ideen in der Schublade".

 

Noch einmal zum Ligageschehen, die WKG Pausa/Plauen erkämpfte in der nun abgeschlossenen Saison den 2. Platz in der Regionalliga Mitteldeutschland, ist da irgendwann wieder ein Aufstieg geplant?

 

Ulrich Leithold: "Wir hatten in dieser Saison das Ziel, die neu zusammengestellte Mannschaft zu formen und junge Ringer zu integrieren. Das ist gelungen. Ab 2021 soll es wieder eine 1. und eine 2. Bundesliga geben. Wenn die kommende Saison ähnlich verläuft, mit spannenden Kämpfen und den vielen, begeisterten Zuschauern, dann können wir uns einen Aufstieg in die 2. Bundesliga gut vorstellen".

 

Das Gespräch führte Jörg Richter.


 

ringerhymne
Reich gefüllt war bei der diesjährigen KSV-Gala auch wieder die Tombola, die zahlreiche Losgewinne für die Gäste bereit hielt.

 

ringerhymne
Freunde, Fans, Partner und Sponsoren stehen hinter den Ringern des KSV Pausa. Viele nahmen die Einladung der Mattenfüchse zur KSV-Gala gerne an. Die Firma Fassmann fertigte für das 'Heiligtum' des KSV, die Vereinsfahne, speziell einen Wimpel an.


Partner

Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck