Kraftsportverein Pausa e. V.

Sachsenmeisterschaften in Weißwasser

Leipzig / Weißwasser – Die ersten Sachsenmeisterschaften des neuen Kalenderjahres wurden im ostsächsischen Weißwasser ausgetragen. 95 Teilnehmer aus 14 Vereinen kämpften in den Altersklassen der Junioren, der B- und C-Jugend um Titel und Medaillen im griechisch-römischen Stil.

 

Der KSV Pausa entsendete jeweils drei Teilnehmer in den beiden Jugendklassen, die mit ihren Platzierungen 30 Mannschaftspunkte erzielten. Platz 6 damit für die Erdachsenstädter in der Vereinswertung.

 

Bei den B-Jugendlichen erzielten Sebastian Wagner (38 kg) und Jan Schmalfuß (42 kg) jeweils 3. Plätze in ihren Gewichtsklassen. Konrad Schütz (48 kg) bezwang in seiner Vorrundengruppe Björn Herrmann (AC Taucha) und Pascal Groß (RSK Gelenau), scheiterte dann im Finale an Nikita Schaffert vom KFC Leipzig und gewann damit die Silbermedaille.

 

Bei den C-Jugendlichen erkämpfte Marcus Kunstmann in der Gewichtsklasse bis 31 kg den Sachsenmeistertitel; der junge KSV-Ringer setzte sich mit vier Siegen gegen die Konkurrenz durch. Auch Sepp Morgner (42 kg) ließ in Weißwasser nichts anbrennen und holte sich mit drei Siegen den Titel. Knapp am Siegerpodium vorbei schlitterte Carl Hocke (34 kg), der mit einem Sieg und einer Niederlage aus der Vorrunde ins kleine Finale um Bronze rückte, dass er aber gegen Rafael Bohn (RV Thalheim) verlor.

 

Gleich 9 Ringer entsendete der ASV Plauen nach Weißwasser, wobei vor allem die Junioren und C-Jugendlichen aus der Spitzenstadt ordentlich Edelmetall absahnten und mit 31 Mannschaftspunkten den 5. Platz in der Vereinswertung hinter Aue, Leipzig, Thalheim und Lugau belegten. In zwei vereinsinternen Vorkämpfen setzte sich Leon Lange bei den Junioren in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo gegen Beslan Begiew und Islam Avaisov durch. Im Finale unterlag der Spitzenstädter gegen Amir Dastouri (FCE Aue) und stand damit bei der Siegerehrung auf dem Silberpodest. Beslan Begiew scheiterte im kleinen Finale um Bronze an Johnny Uhlig und belegte den 4. Platz. Islam Avaisov beendete die Meisterschaft auf Rang 6. In der Gewichtsklasse bis 60 kg belegte Rustam Begiew den Bronzerang, Faisal Raysi und Adel Gul Hussain (beide FC Erzgebirge Aue) platzierten sich vor dem Spitzenstädter.

 

Bei den B-Jugendlichen kamen Arkadi Tamke (68 kg) und Danielbek Macigov (44 kg) nicht über 6. Ränge hinaus. Weitaus erfolgreicher agierten die C-Jugendlichen des ASV Plauen. Magomed Begiew (38 kg) blieb in Weißwasser unbezwungen und holte den Titel nach Plauen. Myakhdi Gaytukaev (31 kg) musste sich nur im Finale gegen Marcus Kunstmann (KSV Pausa) geschlagen geben, gewann aber alle anderen Begegnungen und sicherte sich damit die Silbermedaille. Ali Mutoshvili (27 kg) komplettierte den Medaillensatz des ASV Plauen bei den C-Jugendlichen mit seiner Bronzemedaille.

 

John Paul Spatschke wird in Thüringen Vizemeister

 

An den gleichzeitig ausgetragenen Thüringenmeisterschaften in Greiz nahmen mit Sid Wetzel (60 kg) und John Paul Spatschke (71 kg) auch zwei Ringer aus der Altersklasse der A-Jugend des KSV Pausa teil. John Paul Spatschke gelangen zwei Schultersiege, der junge KSV-Ringer wurde jedoch im Finale von Ramsan Sokuev (KSC Apolda) auf beide Schultern gedrückt und gewann damit die Silbermedaille. Sid Wetzel schrammte nach einem Sieg und zwei Niederlagen am Siegerpodium vorbei und belegte den 4. Platz.

 

Jörg Richter

 

Gruppenbild Landesmeister 2020

Die ersten Sachsenmeister des neuen Kalenderjahres 2020


Partner

Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck