Kraftsportverein Pausa e. V.

Talentschmiede des KSV Pausa blickt in Richtung Deutsche Meisterschaften

Pausa – Der Ringer-Nachwuchs des KSV Pausa blickt mit Spannung auf die Deutschen Einzelmeisterschaften, die am letzten März-Wochenende mit den B-Jugendlichen in eine neue Runde gehen. Die 13- bis 15-jährigen sind vom 27.-29. März die jüngste Altersklasse, die bei Deutschen Meisterschaften zugelassen sind. Austragungsorte sind das südbadische Radolfzell (Freistil) und Zella-Mehlis, wo sich die Griechisch-Römisch-Spezialisten treffen. Es folgen die älteren A-Jugendlichen (Kadetten) vom 3.-5. Mai und die Junioren, die ihre Titelkämpfe vom 24.-26. April austragen.

 

Im Blickpunkt stehen beim KSV Pausa mit Sid Wetzel, Sebastian Wagner und Gunnar Frisch die drei Erstplatzierten der Sportlerwahl im Rahmen der KSV-Gala. Auf den Rängen vier bis sechs folgten Max Schmalfuß, Konrad Schütz und John Paul Spatschke.

 

Der Deutsche Meister des Vorjahres Sid Wetzel steigt in diesem Jahr zu den älteren A-Jugendlichen auf, wo die Trauben höher hängen werden. Doch bei den Mannschaftskämpfen im Herbst des vergangenen Jahres sammelte der Sohn des KSV-Präsidenten Andre Wetzel bereits fleißig Erfahrungen gegen meist ältere Athleten. Gunnar Frisch und Max Schmalfuß wollen es in diesem Jahr wissen, wobei die A-Jugendlichen zugleich um Startplätze im Auswahlteam des Deutschen Ringer- Bundes kämpfen. Und da ist der KSV Pausa seit Jahren erfolgreich vertreten. Zuletzt war es Nils Buschner, der im Auswahlteam um Bundestrainer Maik Bullmann kämpfte, die beiden KSV-Nachwuchsringer Schmalfuß und Frisch wollen nun seinen Fußstapfen folgen und haben schon im Vorjahr eine ganze Reihe internationaler Wettkämpfe bestritten.

 

Den Startschuss in die diesjährigen Deutschen Meisterschaften geben Sebastian Wagner und Konrad Schütz bei den B-Jugendlichen, wobei Konrad Schütz sein Debüt bei nationalen Titelkämpfen in Zella Mehlis geben wird.

 

"Wir sind um die Sichtung und Entwicklung junger Talente sehr bemüht und selbst die ‚Alten Pausaer Athleten' unterstützen die jungen Ringer im Rahmen ihrer Möglichkeiten", dankten der KSV-Vorsitzende Ulrich Leithold (re.) und KSV-Jugendleiter Andreas Schwabe (li.) den ehemaligen Recken um ihren Vorsitzenden Karl-Heinz Scheffler für ihr Engagement.

 

"Interessierte Jungen und Mädchen (ab 6 Jahre) können Freitags zwischen 16:30 – 18:00 Uhr in der Trainingshalle am Bürgerhaus Pausa zuschauen - und natürlich auch mitmachen", würde sich KSV-Jugendleiter Andreas Schwabe auch über weitere Talente freuen.

 

Jörg Richter

 

Landesmeisterschaft Leipzig
Bei der KSV-Gala in Pausa wurden mit Sid Wetzel, Sebastian Wagner und Gunnar Frisch auch die besten Nachwuchsringer ausgezeichnet, Max Schmalfuß, Konrad Schütz und John-Paul Spatschke erreichten die Plätze vier bis sechs. Foto: J. Fitsching

 


Partner

Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck