Kraftsportverein Pausa e. V.

Startschuss in die Mitteldeutschen Meisterschaften 2020 –
Die Vorschau

Ringernachwuchs aus Pausa und Plauen vor einer wichtigen Generalprobe für die Deutschen Titelkämpfe - Mitteldeutsche Meisterschaften in Jena gelten für B-Jugend und Junioren als erste große Herausforderung

Jena – Am Samstagmorgen fällt in Jena der Startschuss zu den diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften. Die jungen Männer aus den Altersklassen der Junioren und B-Jugendlichen ermitteln in beiden Stilarten die diesjährigen Meister des Zweckverbandes Ringen in Mitteldeutschland, dem die Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Berlin angeschlossen sind. Da die Titelkämpfe, die um 10 Uhr im Sportforum Jena angepfiffen werden "offen" ausgeschrieben sind, können auch Ringer dieser Altersklassen aus anderen Bundesländern teilnehmen.

 

Eine ganze Reihe junger Talente schicken die Vereine aus Pausa und Plauen in Jena an den Start, die sich in den Ferien gut auf die anstehenden Höhepunkte vorbereitet haben. Für die Besten jeder Gewichtsklasse geht es an der Saale um eine wichtige Standortbestimmung vor den Deutschen Meisterschaften, die vom 24.-26. März mit den Titelkämpfen der B-Jugend starten. Für die Freistilringer geht es dann in Ladenburg um die ersten Medaillen, die Griechisch-Römisch-Spezialisten treffen sich zum gleichen Termin in Unterelchingen.

 

Doch zunächst ist die Hürde bei den Mitteldeutschen Meisterschaften zu nehmen. Die Teilnehmerfelder sind gut gefüllt, die Messlatte liegt damit auch in Jena schon sehr hoch.

 

Jrg Richter


Partner

Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck