Kraftsportverein Pausa e. V.

Organisatoren arbeiten auf Hochtouren
KSV-Trainer Judin wird mit Pflegedienst im Vogtland sesshaft

Pausa – Die Arbeiten der Organisatoren der WKG Pausa/Plauen sind in dieser Saison vielfältiger geworden, geht es vor allem für die Trainer nicht nur um die Zusammenstellung der Mannschaft, sondern auch um die Hygienebestimmungen, die erstellt und von den Ämtern bestätigt werden müssen, um überhaupt Kämpfe austragen zu können. Und das bewerkstelligen die ehrenamtlichen Organisatoren und Trainer alles in ihrer Freizeit.

 

Vor allem bei WKG-Trainer Anatolij Judin könnte der Tag derzeit 30 Stunden haben, denn nicht nur die Vorbereitungen auf die Saison stehen an, sondern auch ein neues Berufsfeld. So gründete der Ringertrainer gemeinsam mit seiner Kollegin Mary-Anne Flöter den Pflegedienst "Lebenstreu", mit Standort in Mehlteuer.

 

"Alles zusammen ist schon eine große Belastung, aber die neuen Aufgaben machen Spaß. Das Spektrum von Nachwuchsringern, über das Training mit den Leistungsträgern, bis hin zu den Aufgaben, die der neue Job mit Beratung und Pflege mit sich bringt, ist riesig", so Judin, der von Werner Schellenberg nach Pausa geholt wurde. Beide waren an der Sportschule in Frankfurt(O.) Zimmergefährten. Damit hat der aus Nordrhein-Westfalen stammende Anatolij Judin nicht nur sportlich, sondern auch beruflich ein neues Standbein im Vogtland und wurde in Rosenbach – einem Ortsteil von Mehlteuer - sesshaft, wo er auch die Basis für den Pflegedienst "Lebenstreu" einrichtete.

 

"Am Bundesstützpunkt in Frankfurt(O.) entstand eine enge Freundschaft zu Werner Schellenberg, daher musste ich nicht lange überlegen, als er mir das Angebot machte, nach Pausa zu kommen, wo ich schnell heimisch wurde", so Anatolij Judin, der zunächst nur das Trikot des KSV überstreifte, nunmehr seit über einem Jahr aber auch gemeinsam mit seinem ehemaligen Zimmerkameraden die Trainerbank für die Erdachsenstädter drückt.

 

Doch auch beruflich musste es für Judin im Vogtland weitergehen und so entschied sich Anatolij Judin für eine Ausbildung zum Altenpfleger. "Daraus entstand auch die Idee, gemeinsam mit meiner Kollegin Mary-Anne Flöter den Pflegedienst 'Lebenstreu' zu gründen", beschreibt Judin den Weg in die Selbstständigkeit.

 

"Die Pflegedienste sind oftmals überlastet, Beratung und Pflege nehmen für die hiesige Bevölkerung einen immer größeren Rahmen ein, den wir bewerkstelligen können", daher starteten die beiden Altenpfleger bereits am 1. August mit der eigenen Firma.

 

"In Mehlteuer sind wir recht zentral aufgestellt, können schnell in die umliegenden Orte fahren, aber auch nach Plauen". Das Territorium, dass durch den Pflegedienst abgesichert werden kann, ist noch erweiterbar, steht doch den mittlerweile vier Mitarbeitern auch ein kleiner Fuhrpark zur Verfügung.

 

Zurück zum Ringkampfsport, wo die WKG Pausa/Plauen in der bevorstehenden Saison aus dem Vollen schöpfen kann, denn zahlreiche Talente aus der eigenen Nachwuchsabteilung stehen bereit. Gemeinsam mit den Leistungsträgern der vergangenen Jahre, sowie den ausländischen Verstärkungen hat er mit Trainerkollegen Werner Schellenberg eine schlagkräftige Mannschaft zusammengeholt, die nach Platz zwei im Vorjahr, nun um den Staffelsieg kämpfen kann.

 

Doch gerade Anatolij Judin ist gemeinsam mit dem Vorstand des KSV Pausa auf einer weiteren Position gefordert, denn bis zu 300 Zuschauer sollen bei den Heimkämpfen in der Zweifelderhalle an der Pausaer Schule Platz finden und dabei die selbst auferlegten Hygienebestimmungen einhalten.

 

"Natürlich kann ich da meine Erfahrungen einbringen. Ich denke, dass wir unter den gegebenen Bedingungen nicht nur auf der Matte, sondern auch im Zuschauerbereich gut aufgestellt sind", freut sich Anatolij Judin auf die Kämpfe, aber auch auf die zukünftigen Arbeitsaufgaben im Pflegedienst.

 

Jörg Richter

 

Pflegedienst Lebenstreu
Der KSV-Trainer Anatolij Judin wird mit Pflegedienst im Vogtland sesshaft.

Pflegedienst Lebenstreu
Hohe Straße 9a
08539 Rosenbach / OT Mehlteuer
www.pflegedienst-lebenstreu.de / kontakt@pflegedienst-lebenstreu.de
Tel.: 037431 / 279990 (24 h Rufbereitschaft: 0160 / 7959868)
Fax: 037431 / 279999

 

Wir sind Mitglied im:
Deutscher Runger-Bund
Ringer-Verband Sachsen
Landessportbund Sachsen
Kreissportbund Vogtland

Gefördert durch:
Saechsisches Staatsministerium des Innern

Sparkasse Vogtland
so geht sächsisch

Unsere Sponsoren

Alle Sponsoren und Gönner des KSV Pausa auf einen Blick:

 >>> Hier klicken <<<

Partner


 

facebook

 
Kontakt: info@ksv-pausa.de | Optimiert für Bildschirmauflösung ab 1024 x 768 Pixel | © Dirk Neudeck